Lieber Wanderer eine Bitte

Lenke möglichst Deine Schritte
nicht zu weit vom Wege fort.
Mag's Dir noch so schwer erscheinen,
Deinen Hund halt an den Leinen!
Dir sei heilig jeder Ort,
wo im Wald, in Wiesengründen
Reh und Hase Zuflucht finden,
wo zu jeder Jahreszeit
Mutterwild mit Muttersorgen
jeden Abend, jeden Morgen
Frieden sucht und Schweigsamkeit.
Laß Dich nie dazu verführen,
jemals Jungwild anzurühren,
denn die kleine, junge Schar
ist der Schöpferhand begegnet
und auch Du wärst gottgesegnet,
wird Du dieses Glückes gewahr!