Bildungswerk

Unter dem Begriff "Katholisches Bildungswerk" werden verschiedenste Vorträge und Diskussionen für Jung und Alt abgehalten.

"Zuhören sieht einfach aus, ist es aber nicht.
Jeder Kopf ist eine Welt."

Sprichwort

Ein Auszug des bunten Angebotes der letzten Jahre:

März 2009: "Leben und Lieben kann ich nur das Unvollkommene" und "Religion & Neurose"

22. Februar 2010: "Landwirtschaft: Entwürfe für die Zukunft" - VORTRAG und DISKUSSION organisiert vom Gutsbertrieb SEDLAR & Bauernbundgruppe PATZMANNSDORF & Katholisches Bildungswerk der Pfarre Patzmannsdorf

30. Oktober 2010: "Heil Hitler, die Russen kommen" - Filmdokumentation von Simon Wieland

31. März 2011: "Memoria – Leben heißt erinnern" - Dr. Arnold Mettnitzer, Theologe und Psychotherapeut, Wien

7. April 2011: "Christlicher Glaube als Alltagsbewältigung" - Univ. Dr. Matthias Beck, Theologe und Medizinethiker, Wien

8. März 2012: "Das Eis und der Tod - Scott, Amundsen und das Drama am Südpol" - Autorenlesung mit Multimediavorführung Dr. Christian Jostmann

14. März 2012: "Leben in Demenz - Mut für Angehörige" - Filmvorführung und Diskussion mit Experten vom Hilfswerk Laa und Dr. Martina Ruf, Fachärztin für Neurologie

14. März 2013: "Trauerbegleitung" - Referentin: Leopoldine Zach-Sofaly, Leiterin der Kontaktstelle Trauer, Caritas Wien

Planung 2014 (Änderungen: >>>Nachrichten der Pfarre):

13. Februar 2014:Was noch alles kommen kann an Krankheiten und Beschwerden - Dr. Harald Retschitzegger, ärztlicher Leiter der Caritas Wien

13. März 2014:Was geschieht, wenn sich jemand nicht mehr ausreichend mitteilen kann: In solchen Fällen gelten die Patientenverfügungen und Vorsorgevollmacht - Dr. Maria Kletecka-Pulker, Geschäftsführerin des Institutes für Ethik und Recht an der Uni Wien

Do. 10. April 2014, 15.00 bis 16.30, Prim. Dr. Wolfgang Küster (angefragt): „Was kann die bildgebende Diagnostik und MR wirklich verlässlich sagen?“