WEisst du, ...

... dass am 4. Februar 2013 Jugendlandesrat Karl Wilfing an die Jugendgruppe Patzmannsdorf ein Förderung übergab:

Quelle www.meinbezirk.at: Jugendlandesrat Karl Wilfing übergab am 4. Februar an 3 Jugendgruppen Förderungen von insgesamt 12.700 Euro. „Niederösterreich unterstützt die jungen Menschen im Land. Wir haben in den vergangenen Jahren mehr als 3 Millionen Euro in über 1.000 Jugendtreffs investiert. Das allein zeigt den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit in unserem Land hat“, betonte Wilfing.
Das Land NÖ unterstützt regelmäßig Jugendgruppen bei der Errichtung, Adaptierung bzw. Ausgestaltung ihrer Jugendtreffs. „Wir wollen die Jugendlichen dabei unterstützen, für ihre Freizeitgestaltung eine entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Jugendtreffs sind wichtige Kommunikationspunkte für unsere Jugend und entsprechen dem immer wieder geäußerten Wunsch nach geeigneten Räumlichkeiten in der Gemeinde, in denen man sich als junger Mensch unter Gleichaltrigen bewegen kann“, sagte Wilfing. Ein Ziel dieser Treffs ist es, den jungen Menschen sinnvolle Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man Zeit gemeinsam verbringen kann. Auch die Einhaltung des NÖ Jugendgesetzes, das mit seinen klaren und übersichtlichen Regelungen in Österreich Vorzeigecharakter hat, ist mit dieser Förderung verbunden. Einen Jugendtreff zu führen ist eine spannende Herausforderung. Hier kommt es wesentlich auf die Betreiber an.

Im Bezirk Mistelbach erhielten
- die Jugend Patzmannsdorf eine Förderung in Höhe von Euro 6.300,
- die Jugend Oberschoderlee eine Förderung in Höhe von Euro 3.200 und
- die Nordgau Laa Aktivenschaft eine Förderung in der Höhe von Euro 3.200.

Als Förderungswerber kommen NÖ Jugendvereine aber auch rechtlich nicht organisierte Jugendgruppen (Höchstalter 25 Jahre) in Betracht. Für weitere Auskünfte steht das NÖ Jugendreferat unter der Tel. Nr.: 02742/9005- DW 13264 gerne zur Verfügung.

Jugend Patzmannsdorf – v.l.n.r.: Michael Böck, LR Karl Wilfing, Ronald Gehring, Bürgermeister Rudolf Riener, Ortsvorsteher Patzmannsdorf Alois Hammermüller, Magdalene Hammermüller (Foto: Land NÖ)


... dass seit 2012 ein neues Jugendzentrum im Entstehen ist. Die Jugendlichen arbeiten am Umbau des alten Schrottmühle-Gebäudes.


... dass 2007 / 2008 die Pfarre mit der Jugend und der Gemeinde über einen "P(l)atz für alle" laut nachgedacht haben und das Thema im Rahmen einer " PGR-Klausur" intensiv behandelt haben!

... dass es für diesen "P(l)atz für alle" auch schon konkrete Pläne gab!


... dass die Fete mittlerweile alljährlich seit 1997 statt findet!


... dass die Rebstöcke hinterm Jugendheim 1915 ausgesetzt wurden! Diese Reben wurden von J.G. Pfeifer, Vater der Pfarrherrn angepflanzt.