Übungsannahme ist ein Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf der Landstraße Richtung Großharras. Hauptaugenmerk der Übung ist die Sicherheit! Mit der vorhandenen Schutzausrüstung und den technischen Hilfsmittel (inkl. RLF der FF Stronsdorf) wird die Unfallstelle gesichert und für Rettung/Bergung vorbereitet. Ein Team der Rettung ist ebenfalls vor Ort und arbeitet sich mit den Feuerwehrmännern zum schwer verletzten Unfallopfer durch (Spreitzer, ...), welches dann mühsam aus dem Wrack geborgen wird. Unser Feuerwehrkurat ist für die psychologische Betreuung auch anwesend.
Im Anschluss werden an einem brennenden Fahrzeug die unterschiedlichen Löschmittel probiert - der Löschschaum (TLF) ist das effektivste Mittel: innerhalb 10 Sekunden ist das Fahrzeug zu 90% gelöscht - nach weiteren 20 Sekunden ist der Brand beendet!

Reinhard Bayer und Matthias Bachmeier arbeiten diese sehr umfangreiche Übung aus.