Herzlich Willkommen bei der agrargemeinschaft "untertanen"

Obmann: Peter Sulz



Die Waldgenossenschaft umfasst rund 77ha, wobei jedes beteiligte Haus von Patzmannsdorf einen Teil davon inne hält. Durch Kauf, Vererbung oder Heirat sind mittlerweile aber auch mehrere Anteile bzw. ha bei einem Besitzer gelandet. Mit regelmäßigen Holz- und Reisigverkauf, "Bamalsetzn" und Christbaumverkauf vor Weihnachten wird der Betrieb aufrechterhalten.

Die Geschichte der "Untertanen" beläuft sich ungefähr wie folgt:
Es waren einmal vor vielen vielen Jahren zur Zeit der Sinzendorfer am Fuße des Schloßberges, in unserem Dorf, drei Schwestern, die Teile des Waldes dahinter besaßen. Diese drei Schwestern verliehen einen Teil des Waldes an die Bürger, die Untertanen im Ort für deren Nutzung als Brennholz und Bauholz - das Lehen ("das Verliehene", beschreibt ein Gut- oder Nutzungsrecht). Das Lehen war auf bestimmte Zeit begrenzt, dann mußten die Lehensnehmer alles den Besitzern wieder zurückgeben. Die Untertanen mußten dafür Lehensgeld bezahlen oder einen gewissen Robot ableisten (... bestimmte Tage oder Stunden pro Woche für den Besitzer arbeiten).
So ist im Volksmund dann später, dieses von den Untertanen bewirtschaftete Waldgebiet, als die "Untertanen" bezeichnet worden.

Holztag in den 1980er Jahren:




Holztag 27. Dezember 2008:




Holztag 8. Jänner 2011:




Reisigverkauf 2011:

Reisigverkauf 2013: